Food

Rhabarbersirup: Selbst gemacht!

Selbst gemachter Rhabarbersirup

Selbst gemachter Rhabarbersirup

Die herrlich süßsäuerliche Note des Rhabarbersirups ist die perfekte Basis für eine Erfrischung an heißen Sommertagen oder lauen Nächten. Zwei bis drei Esslöffel Sirup und etwa 300 ml kaltes Mineralwasser sowie ein wenig Eis und fertig ist eure Sommerlimonade. Super schmeckt der Rhabarbersirup auch mit eisgekühltem Sekt oder Prosecco und ist ein toller Drink für einen Grillabend mit Freunden. Langweiliges Vanilleeis oder Naturjogurt verwandelt ihr mit dem selbst gemachten Rhabarbersirup zu einer wahren Geschmacksexplosion auf eurer Zunge. Hübsch dekoriert mit einem kleinen Etikett eignet sich der Sirup ideal als Geschenk zum Muttertag, zu Ostern, als Give Away zur nächsten Dinnerparty oder auch als Gastgeschenk zu eurer Hochzeit. Ich mag besonderes die Idee, den Sirup als Give Away für eine Hochzeitsfeier zu verschenken. Oft gibt es bei solchen Feierlichkeiten nur übliche Getränke und so haben die Gäste die Möglichkeit ihre Getränke mit ein Spritzer Rhabarbersirup ein wenig aufzupeppen. Egal zu welcher Gelegenheit, der selbst gemachte Rhabarbersirup ist für Jedermann ein passendes Geschenk.

Selbst gemachter Rhabarbersirup

Zutaten

Rhabarbersirup

2 kg Rhabarber
2 l Wasser
450 g Zucker
1 Zitrone

Das Rezept füllt etwa zwei Flaschen mit je 500 ml.

Und so geht’s!

1. Für dieses Rezept müsst ihr den Rhabarber nur gründlich waschen und von den Blättern sowie Enden befreien. Anschließend schneidet ihr den Rhabarber in ca. 2 cm breite Stücken.

2. Das Wasser mit dem Zucker zusammen in einen Topf geben und das Ganze langsam aufkochen lassen.

3. Gebt jetzt den vorbereiteten Rhabarber vorsichtig zu dem Zuckerwasser und lasst alles etwa 30 – 40 Minuten köcheln.

4. Je nach Konsistenz könnt ihr den Rhabarber noch ein bisschen länger kochen lassen, je nachdem wie Breit eure Stückchen sind. Ist der Rhabarber bereits weich und eventuell leicht zerfallen, dann ist er genau richtig. Jetzt gebt ihr die Masse in zwei bis drei Etappen durch ein Sieb und fangt die Flüssigkeit mit Hilfe eines zweiten Topfes auf. Mit einer Kelle die Rhabarberreste im Sieb auspressen, um auch die letzte Flüssigkeit zu gewinnen.

5. Die Flüssigkeit für etwa 30 – 45 Minuten im offenen Topf bis auf ca. 1 Liter einkochen lassen.  Nach 20 Minuten die Zitrone pressen und den Saft zum fast fertigen Sirup geben und weiter kochen lassen. Wenn der Sud für euch noch zu flüssig ist, dann lasst ihn noch ein Weilchen vor sich hin köcheln, bis die Konsistenz für euch passt. Hier reduziert sich allerdings die Menge.

6. Den Topf vom Herd nehmen und den fertigen Sirup kurz abkühlen lassen. Nun den Sirup noch heiß in die Flaschen füllen. Wichtig hierbei ist, dass die Flaschen vorher gründlich gereinigt worden. Am besten sterilisiert ihr die Fläschchen, in dem ihr sie für 10 Minuten in einem Topf abkocht.

7. Wenn ihr den Sirup kühl und an einem dunklen Ort lagert, kann er sich bis zu 10 Monate halten.

Selbst gemachter Rhabarbersirup

Die richtigen Rhabarberliebhaber unter euch, sollten auch unbedingt mein Rhabarber Crumble Rezept ausprobieren!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply