Food

Saftiger Möhrenkuchen für jede Jahreszeit

Saftiger Möhrenkuchen

Saftiger Möhrenkuchen

Für viele ist Gemüse an sich schon schwierig und dann noch im Kuchen? Manche höre ich sagen: „NNEeee, geht ja gar nicht!“, DOCH und wie das geht. Am besten könnt ihr eure Lieben mit einem saftigen Möhrenkuchen von der Besonderheit dieser Zutaten im Kuchen oder anderen Süßspeisen überzeugen. Das Rezept ist nicht nur für Ostern, sondern für jede Jahreszeit bestens geeignet. Durch die Kombination aus der Süße der Möhre, den samtigen Mandeln und der herrlichen Zimtnote passt der Kuchen perfekt zum Picknick oder auch zum Kaffee an einem gemütlichen Nachmittag. Das Rezept eignet sich auch sehr für Glutenunverträgliche, einfach den normalen Zwieback gegen glutenfreien Zwieback ersetzen. Noch ein kleiner Tipp, je saftiger die Möhren, desto saftiger und geschmacksintensiver ist auch der Möhrenkuchen.

Saftiger Möhrenkuchen

Zutaten

Möhrenkuchen

300 g Möhren
8-9 Zwiebackscheiben
250 g gemahlene Mandeln
200 g Zucker
5 Eier
1 1/2 TL Backpulver
1 Messerspitze Zimt

Zuckerguss

250 g Puderzucker
1 Zitrone
Prise Salz
gehackte Pistazien

Und so geht’s!

1. Die Möhren zunächst kräftig mit einer Gemüsebürste putzen und unsaubere Stellen, die beim Waschen nicht so leicht verschwinden, mit einem Messer entfernen. Anschließend die Möhren fein raspeln.

2. Die Springform für ihren Einsatz schon einmal vorbereiten. Hierfür spanne ich gerne Backpapier über den Boden und fixiere es straff mit dem Ring. Das überstehenden Papier könnt ihr für das eigentliche einfetten verwenden. Hier darauf achten, dass ihr die Margarine bzw. Butter nur an den Seiten dünn verteilt.

3. Den Zwieback nun zerbröseln, hierfür eignet sich eine wiederverschließbare Gefriertüte bzw. einen Zip-Beutel. Einfach in den Beutel geben, Beutel verschließen und mit einem Fleischklopfer oder einem anderen harten und geeigneten Gegenstand zerkleinern. Alternativ könnt ihr den Zwieback auch in einem Zerkleinerer fein mahlen.

4. Nun die Eier trennen und das Eiweiß erstmal beiseite stellen. Das Eigelb zusammen mit den gemahlenen Mandeln, Zucker, Backpulver, zerkleinerten Zwieback, einer Messerspitze Zimt und den geraspelten Möhren mit einem Handrührgerät gut verrühren.

5. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Der Eischnee ist fertig wenn ihr die Schüssel auf den Kopfstellen könntet und die Masse in der Schüssel bleibt. In 2 Etappen hebt ihr den Eischnee vorsichtig unter den Teig.

6. Die fertige Teigmasse in die vorbereitete Springform geben und glatt streichen. Den Möhrenkuchen bei 150 °C Umluft etwa 30 Minuten backen.

7. Den fertigen Kuchen zunächst noch 10 Minuten in der Springform abkühlen lassen und danach vorsichtig aus der Form lösen, eventuell mit einem Messer den Kuchen von der Form trennen. Anschließend den Kuchen auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

8. Sobald der Kuchen komplett abgekühlt ist, könnt ihr mit der Zubereitung des Zuckergusses beginnen. Dafür zunächst die Zitrone pressen. Den Puderzucker mit 4-5 EL Zitronensaft vermischen und solange verrühren bis eine gleichmäßige und glatte Masse entsteht.

9. Mit Hilfe eines Löffels oder einer Winkelpalette den Zuckerguss gleichmäßig auf den Möhrenkuchen verteilen und den Guss leicht über den Rand laufen lassen. Die gehackten Pistazien über den Kuchen streuen.

10. Zur Dekoration könnt ihr auch kleine Marzipan-Möhrchen auf den leicht angetrockneten Zuckerguss drapieren.

Saftiger Möhrenkuchen

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    phiL_Schnitzel
    28. Mai 2016 at 14:58

    Yahm Yahm my favorite cake of the year!!!! I love your recipes and posts 🙂

  • Leave a Reply